Aktuelles

Neuer Kurs „Starke Eltern – starke Kinder“

Ein neuer kostenloser Elternkurs startet am 7. Februar 2018 im Kinderhaus. Er unterstützt Eltern in konfliktgeladenen Situationen den Familienalltag gelassener zu gestalten und kreative Lösungen zu finden. Wir beraten Eltern in diesem Kursus seit vielen Jahren, wie sie ihre Kinder zu selbstbewussten Persönlichkeiten erziehen können. Schwerpunkt dieses Angebotes ist es, den Eltern zu helfen, ihre Stärken in der Erziehung zu erkennen und ihre Fähigkeiten auch einzusetzen. Für diesen Kurs ist eine Anmeldung erforderlich.

Wieder freie Plätze im Spielkreis

Ab sofort sind wieder Plätze für Eltern mit ihren Kindern ab dem 10. Lebensmonat in unserem Spielkreis frei. Wir treffen uns jeden Dienstag von 10 bis 12 Uhr im Gesundheitshaus in der Norderstraße. Unser Angebot mit aufgebauten Bewegungslandschaften, gemeinsamem Singen, Fingerspielen und vielem mehr, ist kostenlos. Schaut doch einfach mal vorbei!

Erste regionale Ombudsstelle im Familienzentrum eingerichtet

Die erste von drei regionalen Vertrauenshilfestellen des Deutschen Kinderschutzbundes Schleswig-Holstein (DKSB-SH) ist jetzt in unserem Familienzentrum im Kinderhaus eingerichtet worden. Sie ist Teil des landesweiten Ausbaus von Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren in der Kinder- und Jugendhilfe, für den sich der DKSB-SH seit dem Bekanntwerden sexueller Missbrauchsfälle in Heimeinrichtungen einsetzt. Das Projekt soll drei Jahre laufen und wird von der „Aktion Mensch“ finanziert.

Mitarbeiter der Deutschen Bank verschönern das Kinderhaus

Unser Kinderhaus ist von 14 Filialdirektoren der Deutschen Bank aus ganz Schleswig-Holstein verschönert worden. Die Banker haben an ihrem „Social Day“ unseren Krippenraum und die Flure mit frischen neuen Farben gestrichen und für acht Fenster Plissees angepasst. Auch die Materialkosten in Höhe von 1100 Euro sind von den freiwilligen Helfern übernommen worden. Wir sagen ganz herzlich Dankeschön für so viel soziales Engagement.

Gelungenes Kinderfest am Weltkindertag

Am Weltkindertag (20. September) hat der Kinderschutzbund mit unterschiedlichen Aktionen auf die Bedürfnisse und Rechte der Kinder aufmerksam gemacht. Die Mitarbeiter und Kinder des Kinderhauses feierten zusammen mit den Eltern ein buntes Kinderfest. Neben verschiedenen Spiel- und Bastelangeboten wurden auf Infotafeln in acht Sprachen die Kinderrechte beschrieben. Der Kinderschutzbund tritt dafür ein, diese Rechte ins Grundgesetz zu schreiben. Als Höhepunkt des Nachmittags hat ein Gaukler mit den Kindern gesungen und gezaubert.

Ringen für ein achtsames Miteinander

Im Kinderhaus wird jetzt jeden Donnerstagnachmittag in einem außergewöhnlichen Projekt nach sportlicher und pädagogischer Anleitung eine Stunde fair gerauft und gerangelt. Die Kinder trainieren die Grundvoraussetzungen fürs Ringen, wie Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer. Ferner lernen sie ihren Körper zu beherrschen und richtig zu fallen. Oberste Ziele sind dabei Fairness und die Vermeidung von Verletzungen sowie ein achtsamer Umgang miteinander. Alle Teilnehmer sind mit hohem Engagement und voller Begeisterung dabei. Nach dem Ringen sind die Kinder ausgepowert und gehen entspannt nach Hause. Das im Januar gestartete Projekt ist für Kinder ab sechs Jahren.

Kinderhaus bietet weiterhin Deutschkurs an

Der Kinderschutzbund Flensburg bietet seit einiger Zeit einen Deutschkurs für neu zugezogene Eltern an. Die Mütter und Väter lernen an zwei Tagen in der Woche mit viel Spaß sich auf Deutsch zu verständigen. Da die Gruppe klein ist, sind geringe oder gar keine Vorkenntnisse kein Hindernis. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. In diesem kostenlosen Kurs kann allerdings kein Zertifikat erworben werden.

Kinderhaus und Familienzentrum

Das Kinderhaus an der Marientreppe ist offiziell von der Stadt Flensburg als Familienzentrum anerkannt worden. Es stellt seine Tätigkeit noch stärker in den Dienst der Familien in diesem Stadtteil. Das Kinderhaus ist ein Ort der Begegnung und bietet ein umfangreiches Beratungsangebot sowie Projekte zur Unterstützung in unterschiedlichen Lebensphasen für die ganze Familie an.